Die besten Zinsen im Tagesgeld Vergleich  finden

Beim Tagesgeld Vergleich im Internet werden aufmerksame Anleger immer wieder auf Werbeanzeigen stoßen, die weitaus höhere Zinssätze versprechen, als die meisten Tagesgeldrechner anzeigen. Hinter diesen Angeboten verbergen sich in der Regel Kombinationsprodukte aus einem Tagesgeldkonto und einem Girokonto bzw. Wertpapierdepot. Diese Offerten werden häufig nicht in einem Tagesgeldvergleich gelistet, da sie nicht den klassischen Tagesgeldkonten entsprechen und nur für einen kleinen Kundenkreis interessant sind.

Wer ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, sollte nach Angeboten mit hohen Zinsen suchen und darauf achten, dass sein Geld in voller Höhe durch eine Einlagensicherung der Bank oder eines Fonds abgesichert ist. Und die besten Zinsen finden Sie bei Tagesgeld im Vergleich durch eine online Recherche:

Tagesgeld top Angebote 


Aktuell werden von deutschen Banken oder solchen, die ihren Stammsitz im europäischen Ausland  haben, aber eine deutsche Vertretung unterhalten über bis 1,20% Tagesgeld Zinsen angeboten. Generell ist es so, dass die besten deutschen Banken immer etwas unter diesen Zinsangeboten bleiben. Dafür geben die einheimischen Banken in der Regel eine höhere Einlagensicherung.

Tagesgeld Zinsen werden, der der Begriff schon ausdrückt nicht festgeschrieben, sondern können von der Bank täglich verändert werden, was aber in der Praxis nicht erfolgt. Vielmehr passen die Banken in regelmäßigen Abständen, entsprechend den Veränderungen wichtiger Zinssätze, wie beispielsweise dem Leitzinssatz, an den Finanzmärkten, an. Der Verbraucher kann die häufigen Wechsel der Tagesgeld Zinsen kaum nachhalten und ist mit einem Tagesgeldvergleich gut beraten, wenn er ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte.

Tagesgeld im Vergleich, warum sich ein Tagesgeldkonto wieder lohnt

Das Tagesgeldkonto brachte in den vergangenen zwei Jahren nur wenig Zinsen. Augenblicklich sind diese schlechten Zeiten für Sparer vorüber und die Zinsen für Tagesgeld steigen langsam wieder an. Nur für Festgeld gibt es um rund 1% bis 1,5% höhere Zinsen.

Immer mehr Banken erhöhen langsam um wenige zehntel Prozent die Zinsen für Gelder auf dem Tagesgeldkonto. Um die Anbieter mit den höchsten Tagesgeld Zinsen zu finden gibt es kaum eine Alternative zum Tagesgeldvergleich. Allerdings ist die Spannweite der Zinssätze inzwischen relativ gering. Die Frage ist, ob es sich überhaupt lohnt ein Tagesgeld Hopping zu betreiben und nur wegen 0,x % mehr Zinsen die Bank zu wechseln.

Denn die Zinsen auf dem Tagesgeldkonto gelten immer nur für den aktuellen Zeitpunkt. Es gibt als nur ganz selten eine Zinsgarantie. Die große Ausnahme ist hier die Consorsbank.

Tagesgeld Kombinationsangebote

Immer häufiger locken Banken mit hohen Zinsen für Tagesgeldguthaben, die aber nur in Kombination mit einem anderen Finanzprodukt wie Wertpapierdepot oder Girokonto gegeben werden. Beispiele für die Kombination Depot – Tagesgeldkonto ist das Angebot der DAB Bank. Die Tagesgeld Zinsen von 3,5% werden bis für einer maximalen Einlage von 30.000 Euro gewährt. Die Zinsgarantie erstreckt sich auf 12 Monate.

Festgeldkonto oder lieber Konto mit Tagesgeld

Wer aktuell hohe Zinsen für seine Geldanlage erzielen und dabei das Kapital noch sicher anlegen will, der hat es schwer. In Frage kommen dann insbesondere Tagesgeldkonto und Festgeldkonto.

Wie sicher ist Tagesgeld?

Tagesgeld ist bei Anlegern sehr gefragt, die beliebtesten Anbieter kommen dabei aus Deutschland, Luxemburg, Großbritannien und den Niederlanden. Bei Geldanlagen in Deutschland besteht so gut wie kein Verlustrisiko, da hier die Banken neben der gesetzlichen Einlagensicherung noch über eine zusätzliche Sicherung üben den jeweiligen Bankenverband verfügen. Banken die dabei Mitglied beim Verband Deutscher Banken sind haften dabei pro Person mit mindestens 20 Prozent des Eigenkapitals der Bank, das ist für einen Durchschnittsanleger absolut ausreichend. Es gibt allerdings auch Banken, die nur eine gesetzliche Absicherung haben, hierbei beträgt die Einlagensicherung pro Person 100.000 Euro (Stand: 01.10.2015).
Ausländische Banken, die Filialen in Deutschland haben und dem Bundesverband angehören, verfügen über eine nationale Einlagensicherung. Dabei greift die Einlagensicherung in Deutschland nur, wenn die Beträge die Höhe der nationalen Sicherung überschreiten.


Die Einlagen der einzelnen Länder, sind derzeit in folgenden Maßen gesichert (Stand: 01.10.2015):

  • Deutschland verfügt über eine gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro. Desweiteren gibt es zusätzliche Sicherungen der Bankenverbände (z.B. Genossenschaftsbanken und Sparkassen).
  • Österreich hat eine Sicherung bis zu 100.000 Euro (bei natürlichen Personen).
  • Niederlande verfügt über eine Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro.
  • Luxemburg hat ebenfalls eine Sicherung bis 100.000 Euro.
  • Frankreich verfügt über eine Einlagensicherung bis 100.000 Euro.
  • Großbritanniens Sicherung liegt bei bis zu 85.000 Pfund, das entspricht etwa 98.000 Euro.

Legt ein Kunde sein Geld bei einer ausländischen Bank an und diese geht Pleite, müssen die Ansprüche im jeweiligen Land geltend gemacht werden, wo die Bank ihren Hauptsitz hat. Dies ist zum Teil nur mit einem erheblichen Aufwand möglich, da viele Anträge nur in der jeweiligen Landessprache akzeptiert werden. Des Weiteren ist es absolut unklar, wie lange ein solcher Prozess insgesamt dauert und welcher Aufwand damit konkret verbunden ist.

Perspektiven & News & Trends

Oktober 2015: Kommt sie nun oder kommt sie nicht die Leitzinserhöhung der amerikanischen Notenbank? Wenn nicht, könnten die Tagesgeldzinsen weiter abrutschen, denn die Weltkonjunktur und Inflationsrate scheinen den Rückwärtsgang einzulegen.

November 2014: Die Situation hat sich in den letzten Monaten für Sparer wieder deutlich verbessert. Mit der Sberb ank Direct und der PSA Direktbank haben zwei Banken mit attraktiven Zinsen den deutschen Tagesgeldmarkt erweitert. Beide Banken haben ihren Hauptsitz zwar im Ausland, die Einlagensicherung beträgt aber 100.000 Euro pro Kunde. Damit können Anleger wieder bis 1,5% Zinsen für täglich fälliges Geld erzielen. Nicht schlecht, denn die Inflationsrate liegt im Mittel 30% niedriger bei 1,0%.

März 2014: Es ist noch immer viel Notenbanken-Geld im Umlauf. Die Banken können die täglich fälligen Gelder gar nicht alle brauchen, da damit keine langfristige Finanz-Planung möglich ist. Entsprechend niedrig fallen bei fast allen Anbietern die Zinsen aus.

April 2012: Die EZB hat auf ihrer Sitzung in der ersten April Woche die Leitzinsen bei 1% unverändert gelassen. Da die Inflation im Euroraum wieder auf 2,6% zugenommen hat, sind weitere Zinssenkungen in den nächsten Monaten zu erwarten. Mit etwas Glück werden die Tagesgeld Zinsen deshalb auf dem derzeitigen Niveau verharren.

November 2011: Die wirtschaftliche Entwicklung scheint sich von Europa über Amerika bis hin zu den Schwellenländern wieder abzukühlen. Die Europäische Zentralbank hat im November/Dezember unter ihrem neuen Präsidenten Draghi die Leitzinsen gleich zweimal um je 0,25% auf 1,0% gesenkt. Die Banken werden diese Zinssenkung auch beim Tagesgeld nachvollziehen. Deshalb lohnt es sich aktuell doppelt, ein Tagesgeldkonto mit attraktiver Verzinsung und Zinsgarantie (wie bei Cortal Consors mit 12 Monaten fest) zu eröffnen.

 

News

05.11.2014 Die PSA Direktbank bietet erstmals Finanzprodukte in Deutschland an. Mit 1,5% Tagesgeldzinsen setzt sich die Online Bank gleich an die Spitze der Anbieter.

04.03.2014: Die Redaktion erwartet bis Ende 2014 keinen Anstieg bei den Tagesgeld Zinsen

18.04.2012 VTB reduziert die Tagesgeld Zinsen auf 2,5% (vorher 2,7%)

16.04.20: Moneyou reduziert die Tagesgeld Zinsen auf 2,65% (vorher 2,75%)

04.04.2012: Moneyou ist mit 2,75% Tagesgeldzinsen und top Service Spitzenreiter im Finanztest 4/2012 der Stiftung Warentest

17.12.2011
Die 1822direkt erhöht die Zinsen auf 2,55% für Einlagen bis 25.000 €, mit 3monatiger Zins-garantie, für Neukunden

Mittelmäßig
Das Angebot der Comdirect,  0,35% auf Tagesgeld bezieht sich nur auf Guthaben bis 10.000 €. Höhere Beträge werden nur mit 0,15% verzinst.

Top
Dagegen ist das Angebot von Cortal Consors von 1,2% Zinsen bis 50.000 Euro für 12 Monate garantiert.

Hilfreich

Es lohnt sich bei Zweifeln zu einem Angebot immer, Testberichte zu lesen oder bei der Stiftung Warentest weitere Informationen einzuholen

Die Tagesgeld Alternative:
Bundesfinanzministerium Tagesgeldanleihe

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.